Verschiedenes

Nachgetragen: Video zum SEO-Artikel & unser Beitrag im Novalnet Magazin

Das t3n Magazin hat heute ein Video-Interview mit Marcus Tandler von onPage.org veröffentlicht, der wunderbar unseren SEO-Agentur-Artikel ergänzt. Quintessenz: Das Beschaffung von Backlinks gehört der Vergangenheit an (Zitat Tandler: "Scheiß auf die Backlinks"). Der Neutralität wegen sei an dieser Stelle erwähnt, dass sich Tandlers Unternehmen mit der On-Page-Optimierung beschäftigt, er sich also primär um die teschniche Optimierung von Webseiten kümmert.

Außerdem sei an dieser Stelle noch unser Kaufabbruch-Artikel im Novalnet Magazin erwähnt. Zwar nicht so azusführlich wie unser Blog Beitrag dazu, dennoch sicherlich lesenswert.

Warum man keine SEO Agentur braucht

Eine SEO-Agentur soll bei der Verbesserung der Suchmaschinenposition behilflich sein - soweit so gut. Doch wie kommt es eigentlich zu einer hohen Positionierung? Und warum sollten man auf die Leistungen einer solchen Agentur verzichten?

Drei Faktoren sind für die Positionierung in den Suchmaschinen derzeit ausschlaggebend: die technisch korrekte Umsetzung der Webseite, die Anzahl und Qualität eingehender Links und hochwertiger Inhalt. Obwohl letzterer Punkt offensichtlich der wichtigste ist - schließlich geht es im Internet maßgeblich um Inhalte - wird dieser Punkt von SEO Agentur oftmals vernachlässigt. Und das kann sich bitter rächen!

Kaufabbrüche durch transparente Prozesse vermeiden

Kaufabbrüche sind teuer: ein Benutzer der einen Warenkorb mit Artikeln befüllt und dadurch im Begriff ist zu einem Kunden zu werden, hat meistens bereits Kosten auf Betreiberseite verursacht. Sei es durch konkrete Werbemaßnahmen, SEM Kampagnen oder durch Marketing- und Werbekostenumlagen.

Die so genannte Kaufabbruchrate, die jeder Betreiber eines Online-Shops kennen und verstehen sollte, bezeichnet die prozentuale Anzahl der Nutzer, die nach dem Start des Kaufvorgangs diesen wieder abbrechen. Die Gründe für einen Abbruch sind vielfältig:

  • fehlendes Vertrauen
  • falsche oder fehlende Zahlungsmethoden
  • technische Fehler

Ein vielfach unterschätzter Faktor ist jedoch eine mangelhafte Prozesstransparenz. Was ist damit gemeint?

CleverReach Newsletter Liste per Rules befüllen

Für nahezu jeden großen eMail Marketing Service gibt es ja mittlerweile ein Drupal Modul. So auch für CleverReach, allerdings - und das ist unverständlich - stellen die wenigsten davon eine einfache Rules Schnittstelle zur Verfügung, mit der eMails in eine Liste eingetragen werden oder wieder ausgetragen werden können. Da wir dies jedoch dringend für ein Projekt gebraucht haben, haben wir kurzerhand ein eigenes kleines CleverReach Modul geschrieben: CleverReach Rules!

Telekonsum Beta-Version steht bereit

Einige Nächte haben wir uns in den letzten Tagen um die Ohren geschlagen. Zugegeben: zum Schluß war es dann doch eine gewaltige Kraftprobe, doch nun können wir mit stolzer Brust vermelden: Telekonsum steht in einer ersten Beta Version bereit!

Alpha5 Version von Telekonsum veröffentlicht

Telekonsum steht ab sofort in der Version Alpha6 zum kostenlosen Download bereit.

Seiten