0231 570 265 70info@kommune3.org

Drupal Updates

Drupal ist Open Source Software, wird also von einer Vielzahl an Programmierern weltweit weiterentwickelt. Täglich kommen neue Funktionen in Form von Modulen oder Verbesserungen an vorhandenen Modulen hinzu. Auch der eigentliche Systemkern von Drupal wird ständig weiterentwickelt. Es werden Fehler behoben, Abschnitte im Quellcode verbessert oder das System im Funktionsumfang weiterentwickelt.

Diese Verbesserungen oder Neuentwicklungen stehen dann in Form von Updates ebenfalls wieder kostenfrei zur Verfügung.

Welche Updates sind wichtig?

Drupal Update Manager mit cTools Update-Meldung

Es gibt zwei Arten von Updates: Funktionsupdates, die ein Modul oder das Drupal Kernsystem in seinem Funktionsumfang erweitern oder Sicherheitsupdates, die Sicherheitslücken schließen. Gerade letztere Updates sind für einen reibungslosen Betrieb der Seite unerlässlich. Sicherheitslücken in Websystemen werden von Angreifern meist recht schnell ausgenutzt. Sie können zum Beispiel dazu führen, dass ein Angreifer Zurgiff zum System erlangt und Inhalte manipulieren kann.

Meist versuchen Angreifer mit Hilfe eines erlangten Zurgiffs Schadcode über die Seite zu verteilen. Das können Viren oder Trojaner sein, die sich dann ein Nutzer beim Besuch Ihrer Webseite einfangen kann. Nicht das dies schon schlimm genug wäre, oftmals wird Ihre Webseite dann noch von Antivirensoftware als attackierende Webseite ganz gesperrt. Auch Google nutzt eine Blacklist für manipulierte Webseiten. Sie kennen vielleicht das rote Schild was erscheint, wenn Sie eine manipulierte Seite aufrufen wollen.

Woher weiß ich welche Updates wichtig sind?

Hinweisnachricht auf verfügbares Drupal-Update

Drupal überprüft in regelmäßigen Abständen ob aktuelle Updates für das System vorliegen. Dazu benötigen Sie in der Regel einen Administrationszugriff zum System. Wenn Sie sich mit einem entsprechenden Account einloggen, erscheint sofort eine Nachricht, die sie über ausstehende Aktualisierungen benachrichtigt. Ein Klick auf den dortigen Link bringt Sie dann zu einer Liste aller anstehenden Updates. Dort steht auch, ob die Updates sicherheitsrelevant sind oder nicht.

Wie führt man die Updates durch?

Update Manager lädt automatisch die ausgewählten Updates herunter.

Seit Drupal 7 können die Updates direkt aus dem System ausgeführt werden. Dazu wählen Sie die anstehenden Updates aus und klicken am unteren Seitenende auf “Diese Aktualisierungen herunterladen”. Schon werden die Updates automatisch durchgeführt.

Bei den Vorgängerversionen müssen die anstehenden Updates manuell heruntergeladen, entpackt und via FTP auf den Server in die entsprechenden Verzeichnisse geladen werden.

Werden Backups gemacht?

Wenn wir für Sie das Update Ihrer Drupal Webseite übernehmen, fertigen wir grundsätzlich Backups des gesamten Systems an. Dies ist notwendig, um im Falle eines Fehlers schnell den ursprünglichen Stand wiederherstellen zu können.

Anstehende Updates führen wir zudem zuerst auf unserem Testserver durch. Erst wenn dies erfolgreich war, laufen die Updates in das Live-System.

Nach erfolgten Updates testen wir das System intensiv und fertigen eine Checkliste und ein Testprotokoll dazu an. Die Backups halten wir jedoch mindestens ein halbes Jahr vor.

Was kostet ein Drupal Update?

Der eigentliche Aufwand hängt von der Art und dem Umfang der Webseite ab. Inklusive Backups und anschließender Tests dauert ein Update bei einer mittelgroßen Webseite etwa 1 Stunde, die wir mit rund 85,- € zzgl. Steuer berechnen.

Übrigens: Wir bieten auch einen Drupal Wartungsvertrag an!